AGToptimiert.de Gerhard Tummuseit ALTERSvorSORGE - ZUKUNFTsORIENTIERUNG: Botschafter des HErrn JESUS Christus
         AGToptimiert.de Gerhard Tummuseit      ALTERSvorSORGE - ZUKUNFTsORIENTIERUNG:        Botschafter des HErrn JESUS Christus    

>

JESUS Christus: Wer ist ER ?

Wie denke ich, wie denkst du über IHN?

 

Am Samstag (26.09.20) hörte und sah ich einen interessanten Vortrag:

Wer ist JESUS Christus? Ab Minute 32 des Vortrages* von Ulrich Parzany:

Retterliebe, nicht Rechthaberei! wurde es für mich richtig spannend:

Wer ist JESUS Christus? ->wie  denke ich, wie denkst du darüber ??

*

https://www.bibelundbekenntnis.de/videos/retterliebe-nicht-rechthaberei/

 

Ulrich Parzany ist als Pfarrer

in der Christlichen Welt zumindest seit 1976 eine bekannte Größe:

Leitete er doch das 1. Christival in Deutschland im Ruhrgebiet Essen.

Auch ich war damals als neu zum ChristusGlauben Gekommener mit dabei,

vor inzwischen 44 Jahren.

 

Aber nun zu Ulrich Parzany‘s Frage: wie denke ich darüber wer JESUS ist?

 

Spontan kamen mir 2 Aussagen im Neuen Testament der BiBEL in den Sinn:

Musste nicht der Messias das alles erleiden,

um dann in seine Herrlichkeit einzutreten?"

Dann erklärte er ihnen in der ganzen Schrift (Altes Testament)

 alles,

was sich auf ihn bezog;

er fing bei Mose (1.300 v.Chr.) an und ging durch sämtliche Propheten

(nachzulesen: https://neue.derbibelvertrauen.de/lk.html#24).

 

So fragte der HErr JESUS um 30 n.Chr. -nach seiner Auferstehung von den Toten-

die beiden Jünger auf dem Weg nach Emmaus.

Anschließend erklärte ER ihnen seinen irdischen

prophetisch vorausgesagten Weg

als Gottes einziggeborenem Sohn. 

Die Propheten sprachen also bereits Jahrhunderte zuvor von  IHM,

seinem Kommen und Wirken,

seinem Leiden für unsere Sünden und seiner Auferstehung von den Toten.

 

Die 2. Aussage steht im Brief des VölkerApostels Paulus

 an die ChristusGemeinde in Ephesus, geschrieben um 60 n.Chr.:

Denn durch ihn haben wir beide (Juden- + HeidenChristen) in einem Geist

freien Zugang zum Vater.

So seid ihr also keine Fremden mehr, geduldete Ausländer,

sondern ihr seid Mitbürger der Heiligen und gehört zur Familie Gottes.

Ihr seid auf dem Fundament der Apostel (Jünger JESU) und Propheten aufgebaut,

in dem Jesus Christus selbst der Eckstein ist.

Durch ihn sind alle Bauteile fest miteinander verbunden,

 sodass durch ihn, unseren Herrn,

ein einzigartiges Heiligtum entsteht.

Und weil ihr mit ihm verbunden seid, werdet auch ihr als Bausteine

in diese geistliche Wohnstätte Gottes eingefügt

(nachzulesen: https://neue.derbibelvertrauen.de/eph.html#2)

Ja, so denke ich -anhand der Offenbarungen in der BiBEL- über JESUS Christus.

 

Wie denkst du über IHN?

.

Gerhard Tummuseit

.

P.S. Mein Tipp: Höre in den Vortrag von Anfang an hinein, es lohnt sich

die ‘Welt der Christen‘ kennen zu lernen, aber mehr noch den HErrn JESUS,

denn                            

ER wird wieder kommen als der König der Könige, als der HErr aller Herren!

 

.

ich denke dass das u.f. Lied, von Waldemar Grab vorgetragen,
hervorragend zu der obigen Frage passt:

 

>Wer ist JESUS?

 

   komm mit zu JESUS, nimm dir die Zeit

 

   komm mit und sieh dir an was ER dir zeigt:

 

   ER gibt dir Frieden,

 

   bringt dich ans Ziel
   bis
   hin in alle Ewigkeit !

 

   Du hast Probleme, siehst keinen Sinn,

 

   du willst am liebsten fort - doch weißt du nicht wohin

 

   komm mit zu JESUS, warte nicht länger

 

   und komm, komm, komm

 

   Orig. Ain’t Misbehavin’ von Fats Waller, Andy Razaf und Harry Brooks.


Deutscher Text: Waldemar Grab

https://www.cominghome.tv/galerie/filme/
.

 

>Wie denkst du darüber?

 

Ihr Ansprechpartner

Diplom Betriebswirt

Gerhard Tummuseit

Bankfilialdirektor a.D.

 

 

 

 

Terminvereinbarung:

Rufen Sie an, auf

Ihren Anruf freue ich mich:

+49 30 501 78 115

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Altersvorsorge G Tummuseit

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.