AGToptimiert.de Gerhard Tummuseit AKTIV Beruf LEBEN Botschafter des HErrn JESUS Christus
      AGToptimiert.de Gerhard Tummuseit                          AKTIV Beruf LEBEN      Botschafter des HErrn JESUS Christus    

Petitions-Nachtrag an Bund:125959 & Länder zum 

‘Impfen, ja oder nein‘ vom 4.09.21 

mit STOPP Lockdowns für Schulen, Kinder- & Jugend-Tagesstätten: Gefährdung unserer Kinder gesundheitlich bis zur Tötung

 

Gesendet: Mittwoch, 10. November 2021 um 15:02 Uhr
Von: 
gerhard.tummuseit@gmx.de
An: "Vorsitzender Petitionsausschuss Deutscher Bundestag" <vorzimmer.peta@bundestag.de>, AfD-FraktionBundestag%AktiveBuergerunion@gmx.de, Buendnis90GrueneFraktion%AktiveBuergerunion@gmx.de, CDU-CSU-FraktionBundestag%AktiveBuergerunion@gmx.de, FDP-Fraktion-Bundestag%AktiveBuergerunion@gmx.de, LINKE-FraktionBundestag%AktiveBuergerunion@gmx.de, SPD-FraktionBundestag%AktiveBuergerunion@gmx.de
Cc: Amts-Familien-Gerichte%AktiveBuergerunion@gmx.de,
Aerzte%AktiveBuergerunion@gmx.de, VereineAG-AN%ABCDoptimiert@gmx.de, KirchGemeinden%gerhard.tummuseit@gmx.de, Presse+Rundfunk%AktiveBuergerunion@gmx.de, 16Bundeslaender%AktiveBuergerunion@gmx.de, 16Laenderchefs+Bundeskanzlerin%AktiveBuergerunion@gmx.de
Betreff: Weltärztepräsident Montgomery „Momentan erleben wir ja wirklich eine Tyrannei der Ungeimpften, die über zwei Drittel der Geimpften bestimmen“.                      ->Petitions-Nachtrag 2 an Bund:125959-Pet 2-19-15-99999-049608 & Länder                    zum ‘Impfen, ja oder nein‘

 

Weltärztepräsident Montgomery

„Momentan erleben wir ja wirklich eine Tyrannei der Ungeimpften

die über zwei Drittel der Geimpften bestimmen.“

 

Petitions-Nachtrag 2 an Bund:125959-Pet 2-19-15-99999-049608 & Länder                      zum ‘Impfen, ja oder nein‘     UND der Bundespräsident schweigt

 

 

Sehr geehrte Abgeordnete,

 

tagtäglich werden wir als Ihre MitMenschen, als Ihre BundesBürgerInnen, mit dem

 

Thema Impfen auf unerträgliche Weise konfrontiert, insbesondere geht man durch

 

RegierungsVerantwortliche auch verstärkt auf ‘unsere Kinder‘ los!

 

Darum hoffe ich, dass Sie ebenso tagtäglich mitbekommen, hören und sehen, was

 

unsere RegierungsVerantwortlichen sowohl im Bund als auch in den Ländern so von 

 

sich geben, unterstützt von ‘Welt’-Professoren - darum die Frage, der Appell:

 

Wie lange noch wollen Sie uns die Würde nehmen lassen?!

 

Bitte entnehmen Sie alle weiteren Angaben der beigefügten pdf-Briefanlage.

 

unsere große Chance in DEUTSCHLAND:

informieren    -    umDENKEN    -    HANDELN                              

in der Liebe zum Nächsten wie zu mir Selbst

 

Wie denken Sie darüber? wie denkst du darüber?

Machen Sie mit, sind Sie dabei - machst du mit, bist du dabei?

                          

Gerhard Tummuseit      

ALTERSvorSORGE – ZUKUNFTsORIENTIERUNG

 

z.K.: Amts-Familien-Gerichte:unmittelbarGutesTunFürKinder, BundesBürgerInnen,

        Ärzte, Vereine/Verbände, KirchGemeinden, Presse/Rundfunk,

        Abgeordnete & Bürgerschaft & ParlamentarierInnen

 

 

Anlage: Petitions-Nachtrag Nr. 2 an Bund-125959-Pet 2-19-15-99999-049608

              + Länder zum "Impfen, ja oder nein" 20211110

Petitions-Nachtrag Nr. 2 an Bund-125959-Pet 2-19-15-99999-049608 + Länder zum -Impfen, ja oder nein-_20211110
Petitions-Nachtrag Nr. 2 an Bund-125959-[...]
PDF-Dokument [648.1 KB]

 

wissenswertes im Zusammenhang mit:

 

Corona-"Impfung" – die programmierte Selbst-Zerstörung des Körpers (als pdf*)

Wie die mRNA-„Impfung“ das Immunsystem dazu bringt, den eigenen Körper anzugreifen

DDr. Christian Fiala
Arzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
Ausbildung in Tropenmedizin

*

                https://www.initiative-corona.info/fileadmin/dokumente/Corona_Impfung_final.pdf

 

 

 unsere große Chance in DEUTSCHLAND:

informieren    -    umDENKEN    -    HANDELN

in der Liebe zum Nächsten wie zu mir Selbst

 

Wie denken Sie darüber? wie denkst du darüber?

Machen Sie mit, sind Sie dabei - machst du mit, bist du dabei?

                          

Gerhard Tummuseit

AKTIVe in & nach dem BERUFsLEBEN

 

 

Gesendet: Mittwoch, 15. September 2021 um 05:42 Uhr
Von: gerhard.tummuseit@gmx.de
An: 16Bundeslaender%AktiveBuergerunion@gmx.de, post.pet@bundestag.de, epetitionen@dbt-internet.de
Cc: Amts-Familien-Gerichte%AktiveBuergerunion@gmx.de, Aerzte%AktiveBuergerunion@gmx.de, KirchGemeinden%gerhard.tummuseit@gmx.de, VereineAG-AN%ABCDoptimiert@gmx.de, Presse+Rundfunk%AktiveBuergerunion@gmx.de
Betreff: Petitions-Nachtrag an Bund:125959 & Länder zum ‘Impfen, ja oder nein‘ vom 4.09.21 mit STOPP Lockdowns für Schulen, Kinder- & Jugend-Tagesstätten: Gefährdung unserer Kinder gesundheitlich bis zur Tötung


Petitions-Nachtrag an Bund:125959 & Länder zum ‘Impfen, ja oder nein‘ 

mit STOPP Lockdowns für Schulen, Kinder- & Jugend-Tagesstätten:

->Gefährdung unserer Kinder gesundheitlich bis zur Tötung

 

Sehr geehrte Abgeordnete, Bürgerschaft und ParlamentarierInnen,

sehr geehrte Ärztinnen & Ärzte,

sehr geehrte Amts- und Staatsanwältinnen & Amts- und Staatsanwälte,

sehr geehrte RichterInnen,

sehr geehrte Redakteurinnen & Redakteure von Rundfunk & Presse,

liebe BundesBürgerinnen & liebe Bundesbürger,

 

heute geht es um die Würde von uns Menschen, insbesondere die ‘unserer Kinder‘:

wie lange noch wollen wir uns und ‘unsere Kinder‘ verletzen & verletzen lassen?!

Was muss denn noch geschehen, was muss man denn noch mit uns machen

bis wir AUF-WACHEN und dem ein schnelles & konsequentes Ende setzen?

Der in der pdf-Anlage beigefügte

Petitions-Nachtrag an Bund:125959 & Länder zum ‘Impfen, ja oder nein‘ vom 4.09.21

mit STOPP Lockdowns für Schulen, Kinder- & Jugend-Tagesstätten:

Gefährdung unserer Kinder gesundheitlich bis zur Tötung

 

hat es in sich.

 

Wir sollten heute unsere große Chance in Deutschland wahrnehmen, durch:

 

informieren    -    umDENKEN    -    HANDELN

in der Liebe zum Nächsten wie zu mir Selbst

Wie denken Sie darüber? wie denkst du darüber?

Machen Sie mit, sind Sie dabei - machst du mit, bist du dabei?

                          

Gerhard Tummuseit       -      15.09.21

ALTERSvorSORGE - ZUKUNFTsORIENTIERUNG

www.AGToptimiert.de

 

zur Kenntnis:

Amts-/Familien-Gerichte, Ärzte, KirchGemeinden, Vereine/Verbände, Presse/Rundfunk

 

Anlage:

Petitions-Nachtrag an Bund:125959 & Länder zum ‘Impfen, ja oder nein‘ vom 4.09.21

mit STOPP Lockdowns für Schulen, Kinder- & Jugend-Tagesstätten:

->Gefährdung unserer Kinder gesundheitlich bis zur Tötung

>

Petitions-Nachtrag an Bund:125959 & Länder zum ‘Impfen, ja oder nein‘ vom 4.09.21 mit STOPP Lockdowns für Schulen, Kinder- & Jugend-Tagesstätten:
Petitions-Nachtrag an Bund:125959 & Länder zum ‘Impfen, ja oder nein‘ vom 4.09.21
mit STOPP Lockdowns für Schulen, Kinder- & Jugend-Tagesstätten:
->Gefährdung unserer Kinder gesundheitlich bis zur Tötung
Petitions-Nachtrag zum Impfen, ja oder n[...]
PDF-Dokument [1.3 MB]

 

Das Impfparadoxon, Univ.-Prof. DDr. M. Sc. Christian Schubert

 

128.293 Aufrufe  07.10.2021 – 9.30 Uhr

 

Chronisch Gestresste zu Impfen, sagt die Psychoneuroimmunologie,

in vielen vielen Studien nachgewiesen,

führt dazu, dass über eine verringerte Immunsituation … der Impferfolg ausbleibt. … was in dem Fall noch gravierender ist:

er entwickelt Impfschäden, Impfnebenwirkungen, die sind deutlich gestiegen,

wenn Menschen, die chronisch gestresst sind eine Impfung erhalten.

.

Die Bilder die du da gerade entworfen hast

von Massenimfpungen, Fließbandimpfungen passen wunderbar in die Industriealisierung von Medizin, das heißt das sind Bilder die da entstehen

die mehr mit Quantität als mit Qualität zu tun haben,

wo in Abfertigungsanlagen Menschen durchgeschleust werden

und dass da das Menschliche verloren geht,

das Natürliche verlorengeht,

dass da das verlorengeht was Medizin eigentlich ausmachen sollte,

nämlich

Ganzheitlichkeit, Qualität, Beziehung,

das liegt auf der Hand und für mich ist die Covid19-Krise ein Skandal,

die Krise schlechthin der westlichen Medizin

und sie zeigt ihr Gesicht,

sie zeigt ihre mechanistisch reduktionistische Vorgehensweise,

sie behandelt Menschen wie Maschinen.

 

Auszüge aus unten folgendem Video-Link (o.m.O.):

https://www.youtube.com/watch?v=V8t5pr9Knyo

.

.

Immer mehr Ärztinnen und Ärzte gegen Corona-Impfung von Kindern

Großes Risiko schwerer Nebenwirkungen bei minimaler Erkrankungsgefahr

Wien (OTS) - Immer mehr Ärztinnen und Ärzte stemmen sich gegen eine Impfempfehlung für Minderjährige. Die Kampagne #wirzeigenunserGesicht wird bereits von 300 MedizinerInnen unterstützt (80 davon auch öffentlich).

Zu kurzer Beobachtungszeitraum bei Studien
Unter den Besorgten ist auch der Internist Univ.-Prof. Andreas Sönnichsen:                “Die bedingte Zulassung stützt sich auf eine kleine Studie an etwa 2000 Kindern mit   einer durchschnittlichen Beobachtungszeit von nur 56 Tagen. Aufgrund der kurzen   Beobachtungszeit und der begrenzten Fallzahl ist die Studie ungeeignet, um   zuverlässige Aussagen über die Langzeitsicherheit und –effektivität der Impfung bei   Kindern abzuleiten. Todesfälle sind nicht auszuschließen. In der Europäischen   Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneimittelwirkungen befinden sich bereits   jetzt 583 Einträge zu unerwünschten Wirkungen bei Kindern unter 18 Jahren.

Infektionen verlaufen bei Kindern harmlos
Auch die Klosterneuburger Kinderärztin Dr. Veronika Himmelbauer will nicht mehr schweigen: “Die Pandemie kenne ich persönlich nur aus den Medien, der Fachliteratur sowie aus zahlreichen Emails der Ärztekammer. Die Virusinfektion durch SARS-CoV2 verläuft in der Regel harmlos, ist wenig ansteckend spielt und in meinem Ordinationsalltag auf medizinischer Ebene keine Rolle. In meiner Ordination habe ich seit Ausbruch der „Pandemie“ zwei Kinder mit Covid19 diagnostiziert. Etwa einen Jugendlichen, dessen Symptome rasch abklangen, aber die ganze Familie musste für zehn Tage in Quarantäne. Finanziell und sozial gesehen war das für die Familie ein Gewaltakt."

Man kann nicht gegen Repressionen impfen
"Was ich sehr wohl in der Ordination mitbekomme, sind die Begleitmaßnahmen: Verzweifelte Eltern am Rande der Belastbarkeit aufgrund der Lockdown- Maßnahmen, Zunahme von Ess-Störungen und Übergewicht wegen des fehlenden sozialen Netzes und wegen der Schließung aller Sportstätten, Ekzeme aufgrund ständiger Handdesinfektion, gestörtes Sozialverhalten von Kindern und Jugendlichen, die sich gegenseitig als gefährlich wahrnehmen. Es ist ein völliger Irrsinn, Kindern und Jugendlichen diese Impfung zu empfehlen, da sie nicht gefährdet sind. Aus den Gesprächen, die ich in meiner Ordination führe, weiß ich, dass sich Jugendliche impfen lassen, um wieder normal leben zu können. Ich impfe als Ärztin gegen Krankheiten, aber nicht, gegen Repressionen” so Himmelbauer.

Schwere Nebenwirkung bei jungen Kindern
Ähnlich argumentiert die Kinderärztin Dr. Christine Saahs: “Die Nebenwirkungen der Impfung zeigen sich in den Studien umso stärker, je jünger die Probanden sind. In der Comirnaty Studie, bei der 1100 Probanden zwischen 12-15 Jahren untersucht wurden, gab es bei 0,4% schwere Nebenwirkungen – das heißt vier Kinder erlitten schwere Folgen aufgrund der Impfung. Jedes Kind, das davon betroffen ist, ist eines zuviel! Wir wissen über mRNA Impfstoffe noch viel zu wenig – keiner kann sagen, was diese Impfstoffe langfristig bewirken. Würden wir uns in ein Flugzeug mit einer bedingten Sicherheitszulassung setzen? Wenn es einen ganz wichtigen Grund dafür gibt, vermutlich schon. Aber würden wir unsere Kinder damit auf eine Reise schicken?"

Nutzen-Risiko-Abwägung ist negativ
Die Nutzen-Risiko-Abwägung der Impfung ist eindeutig negativ: Wie u.a. die Studie der Universität Innsbruck in Ischgl gezeigt hat, erkranken lediglich 15% derjenigen, die mit dem Corona-Virus in Kontakt kommen, wobei Kinder seltener betroffen sind. Jedoch leiden laut der Fachinformation über 70% der Kinder nach einer Impfung an Symptomen einer Grippe. „Dazu kommen noch seltene schwere Nebenwirkungen und das Risiko möglicher Langzeitfolgen. Diese sind noch unbekannt, weil bisher nicht untersucht. Besonders bedenklich, mögliche Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit wurden ebenfalls nicht untersucht, obwohl eine Studie des Herstellers bei Tieren Bestandteile der Impfung in allen Organen gefunden hat, u.a. in den Eierstöcken und den Hoden“ erklärt der Mediziner DDr. Christian Fiala.

Deutsche Impfkommission gibt keine Impf-Empfehlung
Initiiert wurde die Kampagne von Allgemeinmedizinerin Dr. Maria Hubmer-Mogg. “Wenn wir nur ein einziges Kind vor einer schweren Nebenwirkung oder schweren Langzeitfolgen bewahren können, dann ist es uns das Wert, auch wenn möglicherweise unseren Job verlieren”, so die Ärztin. “Wir können nicht länger schweigen, da sogar die deutsche Stiko (Ständige Impfkommission) und über 25 deutsche Fachgesellschaften von der großflächigen Verabreichung der SARS-Cov2 Impfung an ab 12-Jährige abgeraten hat.

Haften Ärzte?
Die Rechtsanwältin Andrea Steindl betreut das österreichische Impfschadenportal ACU-A und ist Mitglied der “Rechtsanwälte für Grundrechte”. Bis dato hat das Portal rund 100 Meldungen erhalten: Thrombosen, Herzprobleme, Lähmungen - vor allem im Gesicht, Nervenstörungen, Epilepsie und auch Todesfälle im zeitlichen Zusammenhang zur Impfung. Es erfolgt in den meisten Fällen keinerlei Aufklärung über Risiken von Nebenwirkungen. Die impfenden Ärzte wären dazu selbstverständlich verpflichtet und es existiert zur daraus resultierenden Haftungsfrage eine sehr strenge Judikatur des OGH. Von erheblicher Bedeutung sei auch die Frage der Haftung für allfällige Impfschäden. Die Impfstoffhersteller haben ihre Haftung ausgeschlossen. Kann man auf dieser Basis, die Entscheidungsfähigkeit eines mündigen Minderjährigen tatsächlich bejahen? Kann bei dieser Faktenlage die Frage des Kindeswohls bejaht werden? Meines Erachtens können beide Fragen nur mit einem klaren „Nein“ beantwortet werden! Meines Erachtens kann man sogar diskutieren, ob überhaupt eine Einwilligungsfähigkeit der Minderjährigen gegeben ist.

entdeckt am 11.10.21 bei ICI Initiative für evidenzbasierte Corona Informationen:

https://www.initiative-corona.info

 

unsere große Chance in DEUTSCHLAND:

informieren    -    umDENKEN    -    HANDELN       

in der Liebe zum Nächsten wie zu mir Selbst

 

Wie denken Sie darüber? wie denkst du darüber?

Machen Sie mit, sind Sie dabei - machst du mit, bist du dabei?

           

Gerhard Tummuseit   -   11.10.21

 

ALTERSvorSORGE – ZUKUNFTsORIENTIERUNG

<

Ihr Ansprechpartner

Diplom Betriebswirt

Gerhard Tummuseit

Bankfilialdirektor a.D.

 

 

 

 

Terminvereinbarung:

Rufen Sie an, auf

Ihren Anruf freue ich mich:

+49 30 501 78 115

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Altersvorsorge G Tummuseit

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.