AGToptimiert.de Gerhard Tummuseit ALTERSvorSORGE - ZUKUNFTsORIENTIERUNG: Botschafter des HErrn JESUS Christus
         AGToptimiert.de Gerhard Tummuseit      ALTERSvorSORGE - ZUKUNFTsORIENTIERUNG:        Botschafter des HErrn JESUS Christus    

>

Verfassungsbeschwerde vom 26.04.21

gegen die ‘Corona-Notbremse‘ im InfektionsschutzGesetz 

Bundesverfassungsgericht -INFO-Email an ALLE- nahm Verfassungsbeschwerden zum Infektionsschutzgesetz vom Verein ABCDoptimiert.de + von G.T. an_20210703
Verfassungsbeschwerden gegen die ‘Corona-Notbremse‘ im Infektionsschutz-Gesetz vom 26.04.21 sowohl für AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zum CHANCENoptimieren e.V. angenommen
(siehe Eintrag vom 5.07.21) als auch für G.T.: Aktz. 1 BvR 1373/21
Bundesverfassungsgericht -INFO-Email an [...]
PDF-Dokument [171.2 KB]

 

Bundesverfassungsgericht an *AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND

zum CHANCENoptimieren e.V.: Ihre Schr. v. 26.04.21 ff. sind nunmehr in

das Verfahrensregister unter dem Aktz. 1 BvR 1373/21 eingetragen und

der Richterkammer zur Entscheidung vorgelegt worden (17.06.21): 

 

Gott & dem Präsidenten des Bundesverfassungsgerichtes

sei Dank

können wir doch nun von einem kleinen Erfolg sprechen,

denn unsere Verfassungsbeschwerde wurde vom

Bundesverfassungsgericht angenommen:

Bundesverfassungsgericht - erster Senat auszugsweise an *

AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zum CHANCENoptimieren e.V.

vertreten durch den Vorsitzenden Gerhard Tummuseit

Ihre Schreiben vom 26. April 2021 ff. (bish. Aktenzeichen: AR 3347/21)

sind nunmehr in das Verfahrensregister unter dem Aktenzeichen

-> 1 BvR 1373/21

eingetragen und der zuständigen Richterkammer zur Entscheidung

vorgelegt worden.

>gleiches gilt für die Verfassungsbeschwerden unter meinem Namen.

*(was für Vereine normalerweise nicht gilt

-> siehe hierzu https://www.xing.com/communities/posts/antwort-bundesverfassungsgericht-zur-verfassungsbeschwerde-gegen-die-corona-notbremse-im-infektionsschutzgesetz-1022128345?comment=39400465):

die unten beigefügten Bild-Briefe belegen meine Aussage:

durch einen Klick darauf wird es deutlich größer und besser lesbar.

von Herzen bin ich ALLEN dankbar,

die diese Verfassungsbeschwerde mit ihrem Knowhow

& mit Ihrer Lebens- und Berufserfahrung begleiten,

denn

unsere große Chance in DEUTSCHLAND:

 

informieren - umDENKEN - HANDELN

 

in der Liebe zum Nächsten wie zu mir Selbst

 

Wie denken Sie darüber? wie denkst du darüber?

Machen Sie mit, sind Sie dabei - machst du mit, bist du dabei?

 

Gerhard Tummuseit

AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zum CHANCENoptimieren e.V.

derVorsitzende      http://www.ABCDoptimiert.de

 

 

Versand als Offener Brief sowohl per Email als auch per Fax an 07219101382

 

Bundesverfassungsgericht 

Schlossbezirk 3 

76131 Karlsruhe            

                 

Verfassungsbeschwerde gegen die ‘Corona-Notbremse‘ im InfektionsschutzGesetz

 

 

Sehr geehrte Richterinnen & Richter,

 

da ich von den Rechtsfolgen dieses Gesetzes unmittelbar betroffen bin mache ich

Gebrauch von meinem Recht als Bundesbürger im Rahmen der Verfassungsbeschwerde.

Auch erhebe ich Klage als Vorsitzender des Vereins AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zum CHANCENoptimieren e.V. insbesondere wegen der seelischen      und körperlichen Verletzungen unserer Kinder durch die drangsalierenden extrem angst-gesteuerten Corona-Krisen-Maßnahmen der RegierungsVerantwortlichen bundesweit

auch hinsichtlich der MaskenPflicht und der Schnelltests.

Nicht fachgerecht sondern amateurhaft, stümperhaft, unzulänglich, ja grob fahrlässig gingen die Bundeskanzlerin und Abgeordnete mit ihren Masken(1) im Bundestag zur Debatte wegen der Notbremse zum Infektionsschutzgesetz um, wohl wissend, dass die Masken-GEBRAUCHS-ANLEITUNG(2) zu FFP2/3 partikelfiltrierenden Halbmasken-Atemschutzmasken u.a. folgende WARNHINWEISE enthalten:

Eine falsche Anwendung bzw. eine Missachtung der hier angegebenen Anweisung zur Anwendung der Atemschutzmaske kann die Wirksamkeit dieser Maske stark reduzieren. Eine falsche Anwendung kann zum Beispiel Übelkeit, Ohnmacht bzw. Bewusst-losigkeit, Hyperventilation oder auch den Tod zur Folge haben.‘ 

Und diese unsere Gesundheit gefährdenden Masken wurden uns und unseren Kindern aufgezwungen.

Verstärkend hinzu kommt die Testpflicht, ja der Zwang zum Testen, obwohl die Schnelltest überwiegend falsche Testergebnisse liefern und dadurch die Verletzungs-/Infektions-Gefahren, insbesondere für unsere Kinder, zunehmen.

Milliarden Masken, die im Jahr 2020 produziert worden sind, wurden durch RegierungsVerantwortliche für ungültig erklärt, weitere Milliarden Masken und nunmehr Schnelltests (die überwiegend nutzlos sind) und Tests tragen zur vollständigen

Vermüllung unserer Erde bei. Ich schließe mich den Beschlüssen/Urteilen der Amtsgerichte(3) Weimar und Weilheim i.OB, die auf aktuellen wissenschaftlichen Gutachten basieren, an und fordere im Rahmen des Grundgesetzes

unsere Freiheiten zurück:

  1. Aufheben der MaskenPflicht mit sofortiger Wirkung
  2. Aufheben des TestZwangs mit sofortiger Wirkung
  3. Umweltschonende Entsorgung der Masken und Tests in Deutschland

                                                                                                                                          Hochachtungsvoll

 

Gerhard Tummuseit                          -               26.04.21

 

 

AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zum CHANCENoptimieren e.V.

derVorsitzende   www.ABCDoptimiert.de

 

 

(1) Bundestag zum Infektionsschutzgesetz 21.04,.2021; 09:12 Uhr: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/buerokratieabbau/kanzlerin-merkel-infektionsschutzgesetz-1890036 :Kanzlerin vergaß Maske, die unter ihrer Mappe auf dem Rednerpult lag und setzte diese zum Pult zurückkehrend beidhändig betatschend auf; die Abgeordnete Katrin Göring-Eckert holte die Maske mit einer Hand aus ihrer Hosentasche; der Abgeordnete Bartsch verlor die Maske und konnte diese gerade noch mit 1 Hand auffangen; der FDP-Vorsitzende Lindner diskutierte mit der Maske zwischen seinen Fingern aufs Intensivste; der Fraktionsvorsitzende der CDU schien ‘Gift und Galle‘ auf dem Abgeordnetenstuhl in seine Maske zu spucken bei seinen unhöflichen und störenden Zwischenrufen: alle Masken hätten nicht mehr aufgesetzt werden dürfen, da kontaminiert!   

 

[2] GEBRAUCHSANLEITUNG[1] zu FFP2/3 partikelfiltrierenden Halbmasken-Atemschutzmasken: www.medizinische-atemschutzmaske.de/download/2021_03_22_anleitung_ffp2_ffp3.pdf;

 https://www.respirator4me.comhttps://www.medizinische-atemschutzmaske.dehttps://www.nematec-displayfactory.de

 

[3] Amtsgericht Weimar Beschluss vom 8.04.2021 Az. 9 F 148/21: https://www.kanzlei-hersbruck.de/app/download/14544026523/Amtsgericht_Weimar_9_F_148_21_EAO_Beschluss+2021_04_08.pdf?t=1618073932

Amtsgericht Weilheim i.OB Beschluss vom 13.04.2021 - 2 F 192/21: https://openjur.de/u/2335169.html

                                                                                                        

                                                                                                                                        P.S.: Sollte die Verfassungsbeschwerde nicht formvollendet sein, dann bitte ich

um Ihre Nachsicht und Korrektur. Sehr gerne werde ich zeitnah nachbessern. 

 
Verfassungsbeschwerde gegen die ‘Corona-Notbremse‘ im InfektionsschutzGesetz_210426
Verfassungsbeschwerde + Offener Email-Br[...]
PDF-Dokument [416.0 KB]
Verfassungsbeschwerde vom 26.04.21_Nachtrag zu Masken_GEBRAUCHSANLEITUNG für FFP2 + FFP3-Masken_20210427
Verfassungsbeschwerde vom 26.04.21_Nacht[...]
PDF-Dokument [377.2 KB]

 

am 18.05.21 erhielt ich

>Antwort vom Bundesverfassungsgericht


      diese 2 Seiten werde ich hier veröffentlichen und im Anschluss daran meine Antwort

>an den Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Stephan Harbarth 

 

 
Präsident Bundesverfassungsgericht
Prof. Dr. Stephan Harbarth

Schlossbezirk 3
76131 Karlsruhe                                                         Berlin, 28.05.21
 
 
Sehr geehrter Präsident,
 
das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe wacht über die Einhaltung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland.
 
Danke für Ihren Einsatz und den Ihrer Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter.
Auch wenn ich mich in den Augen Vieler lächerlich mache appelliere ich doch
an Sie sowohl meiner Verfassungsbeschwerde als auch der des Vereins
AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zum CHANCENoptimieren e.V.
zum Wohle vieler MitMenschen Gehör zu schenken und beide zu prüfen.
Denn ganz schnell ist man als BürgerIn & MitMensch im Gesellschaftlichen AUS, als: Covidiot, Rechtsextremer, Querdenker, Verschwörungstheoretiker … und oft hat das den Ehe- und FamilienBruch zur Folge so wie den Zerbruch der wirtschaftlichen Basis.
 
Aus Ihrem Lebenslauf ist zu erkennen, dass Sie als Christdemokrat mit beiden
Beinen auf der Erde stehen und sich sowohl im mitmenschlichen Bereich als auch
im Gesellschafts-Leben gut auskennen. Folglich ist es Ihnen nicht entgangen, dass die Verhältnismäßigkeit im Zusammenhang mit der Corona-Krise nicht mehr gewahrt ist: Menschen anderer Gesinnung(1), Meinung und wissenschaftlicher Erkenntnisse
werden ‘diffamiert - diskriminiert – diskreditiert‘
wenn Sie nicht die Ansichten und Maßnahmen der RegierungsVerantwortlichen teilen, obwohl in der Präambel unseres Grundgesetzes steht:
‘Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, …‘
wollen wir als Deutsches Volk handeln, auf der Basis dieses Grundgesetzes.
 

Demnach gilt

 

>Art. I (Schutz der Menschenwürde)

>1.1 Die Würde des Menschen ist unantastbar.

>2 Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.


Diese ‘Würde des Menschen‘ wurde im Hinblick auf unser Denken, Fühlen, Wollen

und unsere körperliche/räumliche Bewegungsfreiheit durch die Corona-Notbremse

im Infektions-schutz-Gesetz bereits mehrfach verletzt,
insbesondere auf Grund des Hinzufügens von

Artikel 1 § 28b
(1) Überschreitet … die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl
     der Neuinfektionen … je 100 000 Einwohner … den Schwellenwert von 100,
     so gelten dort ab dem übernächsten Tag folgende Maßnahmen:
-     1. private Zusammenkünfte: Begrenzung auf 1 weitere Person zum Haushalt
-     4.c) MaskenPflicht FFP2 oder vergleichbare Maske
-     8. TestPflicht bei Inanspruchnahme einer Dienstleistung
-   11. Die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit, der Freiheit der Person,
-        der Versammlungsfreiheit, der Freizügigkeit und der Unverletzlichkeit der
-        Wohnung werden eingeschränkt und können eingeschränkt werden

.
Zu Artikel 1 § 28b (1) Feststellungen meinerseits:
    a. das Robert Koch-Institut (RKI)
-     1. ist durch seine Historie vorbelastet:
-         a) der Namensgeber Prof. Dr. Robert Koch
-             testete Impfstoffe an Kranken die zum Tode führten
-         b) im zweiten Weltkrieg wurden Menschenschädigende Tests durch RKI
-             vorgenommen
-     2. untersteht der Gesundheitsbehörde und dadurch
-         dem Gesundheitsminister Spahn(2)
-         ->somit ist weder eine Unabhängigkeit der RKI-Bundesbehörde gegeben
-             noch eine Kontrolle der Infektionszahlen im 4-Augen-Prinzip(3)
    b. MitMenschen mit Neuinfektionen(4) sind zu rund 80% nicht krank
-      -> wir haben keine Übersterblichkeit, es geht um ‘infizierte Zahlen(5) ‘
    c. der Schwellenwert von 100 mit der Sieben-Tage-Inzidenz ist willkürlich
        -> die wissenschaftliche Grundlage fehlt, er könnte auch >100, bspw. 666 sein
.
 

Und nun zu meinen konkreten Beeinträchtigungen anhand des Infektionsschutzgesetzes:

 

1. Ich wurde und werde ‘Diffamiert - Diskriminiert - Diskreditiert
     ->ohne Maske mit Attest‘(6).
     Diesbezüglich erstattete ich Anzeige über die Internetpolizei im Dezember 2020, 
     schrieb die Antidiskriminierungsstelle an und obwohl, wie Ihnen sicherlich bekannt 
     ist, Berlin über ein AntidiskriminierungsGesetz verfügt, wurde mir bis zum heutigen
    Tag nicht geholfen. Immer dann, wenn ich einkaufen gehe werde ich hinsichtlich
    meiner Maskenbefreiung in Geschäften von Verkäuferinnen & Verkäufern kontrolliert
    -obwohl rechtlich dazu nicht befugt- und von MitEinkaufenden unangenehm
    angesprochen. Mir sind dadurch seelische Verletzungen und wirtschaftliche Nachteile
    entstanden und mir entstehen immer noch hierdurch bedingt seelische Verletzungen 
    und wirtschaftliche Nachteile.
 
2. Als Großvater werden meine Frau und ich als Großeltern von unseren Kindern 
     getrennt, da nur eine weitere Person zum jeweiligen Haushalt zugelassen ist; in
     unserer konkreten Situation war die Hilfe meiner Frau als Lehrerin für die 8jährige
     Enkeltochter notwendig und meine Hilfe zur Kinderbetreuung nachmittags
     für 2 weitere Enkelkinder in dieser Familie. Hierdurch bedingt wurden seelische
     Verletzungen bei mir verursacht und werden auch zukünftig dadurch verursacht
     werden und meiner Großfamilie entsteht dadurch Schaden.
 
3. Ich darf in bestimmten Fach-Geschäften wegen der Inzidenzzahlen nicht mehr
    einkaufen, bzw. die Geschäfte (Friseure) unterliegen dem Lockdown. Dadurch
    bedingt sind mir visuell erkenntlich (Haare seit Monaten nicht mehr geschnitten)
    Nachteile entstanden und mir werden auch zukünftig dadurch Nachteile entstehen.

4. Ich werde als Berliner Bundesbürger innerhalb der Bundesrepublik Deutschland von
    meinem Dauercampingplatz (seit 2003) im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
    ausgeschlossen wegen eines dortigen Länder-Lockdowns. Hierdurch bedingt wird
    mir der dringend erforderliche Erholungsraum genommen.
 
5. Test-Pflicht besteht, wenn ich essen oder in bestimmten Geschäften einkaufen gehen
    will oder verreisen möchte. Da ich solcherlei Tests(7)
    (die auch ein GesundheitsGefährdungs-Potenzial beinhalten)
    an mir nicht durchführen lassen möchte, entsteht mir ein Schaden.
    Aus den oben genannten Gründen bitte ich meiner Verfassungsbeschwerde 
    nachzukommen und das InfektionsschutzGesetz als Bundesverfassungsgericht in 
    dieser Konstellation nicht zuzulassen.
   
    gez. Gerhard Tummuseit
.

Und nun folgen die konkreten Beeinträchtigungen anhand des Infektionsschutzgesetzes für unsere MitMenschen,
insbesondere für unsere Kinder und Enkelkinder im Hinblick auf:
 
1. Maskenpflicht(8) ist falsch wie gehen Sie mit Ihrer Maske um, wie gehen unsere
    Kinder mit ihrer Maske um? Waschen Sie sich nach jedem Abnehmen der Maske die
    Hände, tun das unsere Kinder in der Schule? Haben Sie eine Ersatz-FFP2/3-Maske
    zum Wechseln dabei, haben unsere Kinder diese dabei und waschen Sie sich vor dem
    Aufsetzen die Hände, oder unsere Kinder nach jeder Schulstunde? Können Sie sich
    das finanziell leisten, mehrere Masken täglich neu wie vorgeschrieben ein- und
    aufzusetzen, können sich das unsere Familien, unsere Kinder täglich leisten?
    Wohin mit dem Maskenmüll?
    Unverzüglich sollten Sie zum Schutze Ihrer selbst und Ihrer MitMenschen handeln,
    für die Sie Verantwortung tragen und die MaskenPflicht aufheben, denn, wie Sie ja
    von der Gebrauchsanweisung zu FFP2/3-Masken wissen, kann das sogar tödlich
    enden wenn die Masken nicht korrekt getragen und eingesetzt werden:
    Warnhinweise zu FFP2/3-Masken:
    ‘Eine falsche Anwendung kann zum Beispiel Übelkeit, Ohnmacht bzw.
     Bewusstlosigkeit, Hyperventilation oder auch den Tod zur Folge haben‘.
 
2. TestZwang ist falsch
    Ich weise hin auf die Verweise zu 6.1. und 6.2 in denen das gesundheitliche Risiko 
    deutlich gemacht wird und die Corona-Test-Pflicht in Betrieben
    keine Rechtsgrundlage hat.
 
3. ImpfDruck ist falsch
    sowohl was uns als Erwachsene angeht, da der genbasierte Impfstoff(9)
    noch nicht ausreichend getestet wurde
    (normalerweise beträgt die Testzeit 4-5 Jahre bis zur Zulassung)
    als auch was unsere Kinder betrifft
    (der Ethikrat hat zur Kinderimpfung bisher keine Zustimmung gegeben).
   
Wir wollen frei sein! Wir wollen selbst entscheiden!
 
unsere große Chance in DEUTSCHLAND:
 
informieren - umDENKEN - HANDELN
 
in der Liebe zum Nächsten wie zu mir Selbst
 
AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zum CHANCENoptimieren e.V.
derVorsitzende - gez. Gerhard Tummuseit 
 
.
 
(1) Peter Frey, der deutsche Journalist und Fernsehmoderator
kämpft für Prof. Dr. Sucharit Bhakdi:
 
(2) Die Glaubwürdigkeit des Bundesgesundheitsministers Spahn hat bereits mehrfach gelitten u.a. im Hinblick auf die Lockdowns & seine Impfstrategien und nun auch für Kinder+Jugendliche
 
(3) Petition an Parlamentarier im Bund und in den Ländern:
 
 
 
 
(7)1) GESUNDHEIT WUNDEN UND ENTZÜNDUNGEN MÖGLICH PCR-Teststäbchen-Partikel können wie Asbest im Körper wirken - Von 2020news.de / Gastbeitrag 9. Mai 2021 Aktualisiert: 10. Mai 2021 8:46 https://www.epochtimes.de/gesundheit/pcr-teststaebchen-partikel-koennen-wie-asbest-im-koerper-wirken-a3508811.html
 
(7)2) Rechtsanwältin klärt auf: Corona-Testpflicht in Betrieben hat keine Rechtsgrundlage - Epoch Times 13. März 2021 Aktualisiert 14. März 2021: Wann kann ein Arbeitnehmer eigentlich einen Corona-Test verweigern bzw. wann ist der Arbeitgeber dazu berechtigt, einen Corona-Test durchzuführen? Epoch Times sprach dazu mit der Rechtsanwältin Frau Christiane Ringeisen aus Rüsselsheim
am Main (Interview 21 Min.) https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/rechtsanwaeltin-klaert-auf-corona-testpflicht-in-betrieben-hat-keine-rechtsgrundlage-a3467911.html
 
(8.a) MaskenPflicht für Kinder ist "falsch": Anzeige & Petition
->Abgeordnete aus Bund & Ländern
 
(8.b) Anzeigen-Erweiterung gegen Regierungsverantwortliche in Bund & Ländern 
 
(9) DEUTSCHLAND „KILLERZELLEN“ VERURSACHEN BLUTGERINNUNGSSTÖRUNGEN - Prof. Bhakdi warnt vor unbekannten Nebenwirkungen: Corona-Geimpfte sind das Modell– bisher keine Versuche

.

Liebe BundesBürgerinnen & BundesBürger,  liebe MitMenschen,

 

mehr als 365 Tage sind vergangen in denen sich viele von uns für unsere Freiheit

auf der Basis der GrundRechte einsetzten und immer noch einsetzen.

Einigen, die mir in Ihrem Engagement besonders auffielen, möchte ich danken:

dem Kinderarzt Eugen Janzen hinsichtlich der Maskenbefreiung für Kinder,

den hochqualifizierten Ärzten Dr. W. Wordag & Dres. Bhakdi,  

den Querdenkern, die immer wieder zum friedlichen Demonstrieren aufrufen,

den Stiftern zum Corona-Ausschuss.de, insbesondere Rechtsanwältin Viviane Fischer,

dem Vorsitzenden des Vereins der Gründer & Selbständigen Dr. Andreas Lutz,

dem Journalisten Boris Reitschuster und denen die die ‘Achse des Guten‘ initiieren,

unseren Schauspielerinnen & Schauspielern zu allesDichtmachen…

Alle Anderen die hier nicht erwähnt werden und auch als Gerechte für uns kämpfen,

sei ebenso herzlich gedankt.

 

Unser Verein AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zum CHANCENoptimieren e.V. besteht nun seit einem guten Jahr, schrieb Petitionen an Bund & Länder, erstattete Anzeigen gegen RegierungsVerantwortliche und Andere und schrieb aktuell die beigefügte Verfassungsbeschwerde gegen die ‘Corona-Notbremse‘ im Infektionsschutz-Gesetz. In der pdf-Anlage erhalten Sie die Beschwerde incl. eines heute versandten Nachtrags an das Bundesverfassungsgericht wegen des unbedarften Umgangs, ja einer fahrlässigen Gefährdung durch Abgeordnete im Zusammenhang mit der MaskenPflicht und dem MaskenTragen.

 

In naher Zukunft werden wir uns weiterhin für die MieterInnen von DEUTSCHE WOHNEN & Co. einsetzen, für das Einhalten des Qualifizierten Mietspiegels in Berlin und eine Rückabwicklung des Verkaufes der GSW Immobilien AG (GmbH) mit mehr als 65.000 Wohnungen aus dem Jahr 2004 zum damaligen Kaufpreis von rund 400 Millionen € und rund 1,6 Milliarden € Schulden.

 

Doch nun zurück zu unserer Corona-Krise im 2. Jahr:

 

wie können wir mehr als 80 Millionen BundesBürgerInnen ein sichtbares Zeichen setzen

ohne selbst gegen bestehende Gesetze zu verstoßen? ->Vorschlag auch als pdf-Anlage

.

Wir sollten im Rahmen unserer (noch) demokratischen Möglichkeiten Zeichen setzen!

 

Wie?

 

Indem wir jeden Tag vor unsere Büro-/Firmen-Haustür treten (ab 28.04.21 Mi.)

-soweit möglich und von der Chefin/dem Chef erlaubt-

kurz vor 12 um 11.55 Uhr bundesweit für 3 Minuten und Sagen / Rufen:

 

„MaskenPflicht ist falsch!      wer FREIwillig eine Maske tragen möchte kann das tun“

„TestZwang ist falsch!            wer FREIwillig einen Test machen möchte kann das tun“

„ImpfDruck ist falsch!              wer FREIwillig sich Impfen lassen möchte kann das tun“

 

„Wir wollen frei sein!               wir wollen selbst entscheiden!“

 

Wir können ein wenig Licht in unsere Welt bringen,

darum haben wir, wer will,

eine Kerze oder ein leuchtendes Handy in unserer Hand.

 

Das machen wir jeden Tag 3 Wochen lang (außer sonntags) bis zum 18. Mai;

nicht nur für uns, sondern auch für unsere Kinder !!

 

unsere große Chance in DEUTSCHLAND:

informieren    -    umDENKEN    -    HANDELN

                              

in der Liebe zum Nächsten wie zu mir Selbst

 

Wie denken Sie darüber? wie denkst du darüber?

Machen Sie mit, sind Sie dabei?!

Machst du mit, bist du dabei?!

                          

Gerhard Tummuseit    -    27.04.21

                                                                                                                                            AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zum CHANCENoptimieren e.V.

derVorsitzende   www.ABCDoptimiert.de    

 

P.S.: bitte weiter sagen, mailen, schreiben ….

 

Was halten Sie davon

wenn wir ein Abzeichen tragen um unseren Willen sichtbar kund zu tun?

Vielleicht eine Anstecknadel, einen Autoaufkleber oder Ähnliches?                                                                                                                                                                                          

Was halten Sie von folgendem Emblem?

 

Anlagen als pdf oder jpg:

 

Verfassungsbeschwerde gegen die ‘Corona-Notbremse‘ im InfektionsschutzGesetz_210426

 

Verfassungsbeschwerde vom 26.04.21_Nachtrag zu Masken_GEBRAUCHSANLEITUNG für FFP2 + FFP3-Masken_20210427

 

Maskenpflicht ist falsch_Demo um 11.55 Uhr für 3 Minuten vor unserer HausTür_20210426

 

D / Ärzte– Amtsgerichte- KirchGemeinden- Vereine/Verbände- Presse & Rundfunk

 

Aktion AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND um kurz vor 12 um 11.55 Uhr für 3 Minuten vor unserer HausTür_20210426
Aktion AKTIVE BÜRGERunion DEUTSCHLAND zu[...]
PDF-Dokument [238.3 KB]

Ihr Ansprechpartner

Diplom Betriebswirt

Gerhard Tummuseit

Bankfilialdirektor a.D.

 

 

 

 

Terminvereinbarung:

Rufen Sie an, auf

Ihren Anruf freue ich mich:

+49 30 501 78 115

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Altersvorsorge G Tummuseit

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.