AGToptimiert.de ALTERSvorSORGE - ZUKUNFTsORIENTIERUNG: Geld "freisetzen" zum LEBEN
                    AGToptimiert.de      ALTERSvorSORGE - ZUKUNFTsORIENTIERUNG:                Geld "freisetzen" zum LEBEN   

 

Pro & Contra:  GKV / PKV

 

Wer überlegt ob ein Wechsel von der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in die       Private Krankenversicherung (PKV) lohnenswert ist, sollte die wesentlichen Vor- und Nachteile beider Versicherungsformen kennen.

Alle Personen können sich grundsätzlich privat versichern, die die Voraussetzungen für die PKV erfüllen. Der Vertragsabschluss ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Für Beamte, Freiberufler und Selbständige ist die PKV freiwillig und einkommensunabhängig. Angestellte, Künstler, Landwirte und Publizisten  unterliegen zuerst einmal der  Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung. 

Sie können erst dann in die PKV wechseln, wenn sie die aktuelle Versicherungspflichtgrenze, auch Jahresarbeitsentgeltgrenze, überschreiten:

Im Jahr 2017 = p.a. € 57.600,00 (§ 6 Abs. 6 SGB V).

M.E. ist der Wechsel erst dann sinnvoll, wenn diese Grenze deutlich überschritten wird, so das auch die Beiträge in die bAV = betrieblichen Altersvorsorge aus Gehaltsumwandlung nicht zum Unterschreiten führen.

 

 

Pro & Contra -> Gesetzliche Krankenversicherung

Grundlage der gesetzlichen Krankenversicherung ist das Solidaritätsprinzip             (gleiche „Behandlung“)                

Kostenlose Mitversicherung von Ehepartnern und Kindern       

Beitragszahlungspflicht im Falle einer längeren Krankheit entfällt nach sechs Wochen

Beitragsfreiheit während Mutterschutz und Elternzeit und Zahlung von Mutterschaftsgeld

Härtefallregelungen zugunsten des Versicherten sind möglich


 

Negativ:Starre Beitragsgestaltung, da einzig vom Einkommen abhängig

Regelmäßige Zuzahlungen für Medikamente      

Behandlung nur durch Kassen-Vertragsärzte und Zahnärzte

Bei einer stationären Behandlung ausschließlich Anspruch auf die Regelleistung

Bei Erkrankungen im Ausland ist nur mit eingeschränkten Leistungen zu rechnen    

Hohe Zuzahlungen bei Zahnersatz und Sehhilfen              

Heilpraktiker müssen komplett vom Patienten übernommen werden

 

 

Pro & Contra–>Private Krankenversicherung

Günstige Beitragsgestaltung für ledige, junge und gut verdienende Versicherungsnehmer

Einbett-Zimmer, freie Arzt- und Krankenhauswahl 

Persönlichen Betreuung durch den Chefarzt 

Individuelle Beitragsgestaltung (freie Tarifwahl)      

Kostenübernahme für den Heilpraktiker  

Hohe Kostenerstattung bei Zahnersatz    

Weltweiter Krankenschutz

Beitragsrückerstattung bei der Nicht-Inanspruchnahme von Leistungen

In welchem Umfang die genannten Angebote gelten, hängt jedoch stark von dem Tarif ab.


 

Negativ:Jedes Familienmitglied muss seinen eigenen Monatsbeitrag zahlen

Risikozuschläge oder Ausschlüsse von Leistungen bei Vorerkrankungenmöglich

Beitragszahlung auch nach längerer Krankheit (meist nach sechs Wochen) Pflicht

Keine Beitragsfreiheit während Mutterschutz und Elternzeit

Keine Übernahme der Unterkunftskosten bei Kuraufenthalten 

Summenbegrenzung bei Zahnersatz möglich in den Anfangsjahren  

Rechnungen vom Versicherten müssen vorfinanziert werden       

Eventuelle Rechtstreitigkeiten sind teuer, wenn das Zivilgericht entscheiden soll.

 

 

Sollten Sie dieses Thema gerne mit mir gemeinsam erörtern wollen,

dann sprechen Sie mich an.

 

Meine Empfehlung zur gesetzlichen Krankenversicherung finden Sie unter:

 

< DoitYourself - Nr. 11 oder über den Link:

   http://www.agtoptimiert.de/doityourself-people/big-direkt-gesund-tip-11/

 

Wie wurden Sie bisher beraten ?

Wie möchten Sie künftig beraten werden ?

Ihr Ansprechpartner

Diplom Betriebswirt

Gerhard Tummuseit

Bankfilialdirektor a.D.

 

 

 

 

Terminvereinbarung:

Rufen Sie an, auf

Ihren Anruf freue ich mich:

+49 30 501 78 115

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Gerhard Tummuseit

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Altersvorsorge G Tummuseit

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.